Ginkgo

Zwei mal 28 Zoll Räder, Ladefläche unterm Oberrohr und mit 15 kg „nackig“ extrem wenig Gewicht: Zwei Schweden haben das Ginkgo konstruiert.
Es ist sehr schnell und gut für leichtes Gelände geeignet – sozusagen ein „Gravel Cargobike“. Es lassen sich auch 27,5 Radsätze verbauen, damit können die Reifen satte 2,1 Zoll breit sein. Es ist Platz für bis zu zwei (kleine) Kinder, die allerdings zum Fahrer hin sitzen. Bei Montage eines Einzelsitzes ist dieser leicht versetzt, damit das Kind sich nicht am Oberrohr den Kopf stößt. Weiterer Nachteil: Das Last-Abteil ist nicht riesig. Das Ginkgo ist aber vor jeder Eisdiele ein Hingucker (Standardfarbe Guck-mich-an-Rot), ein Käufer oder Mieter muss jedoch zumindest bei uns keinen Schnauzbart vorweisen. Serienmäßig gibt es keinen E-Antrieb, jedoch die Möglichkeit zum Nachrüsten.
Fazit: Spezielles Rad für spezielle Wünsche, das ganz viel Spaß macht – auch ohne Motor. 

Interessante Videos auf Youtube:

https:www.youtube.com/watch?v=GXwhL_qnqmg

https:www.youtube.com/watch?v=GXwhL_qnqmg

Hersteller-Homepage: https://de.ginkgo.bike/